Den Vorstand beraten, unterstützen und ihn bei der Führung des Unternehmens überwachen

Norbert Neef, LL.M. (Aufsichtsratsvorsitzender)

Norbert Neef ist Gründer und Partner bei Neef Legal Rechtsanwälte mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Private Equity, Venture Capital und Mergers & Acquisitions. Die Kanzlei arbeitet für führende Private Equity Fonds und für deren Beteiligungen insbesondere in den Bereichen Medien und Nanotechnologie. Rechtsanwalt Neef startete seine Karriere in einer der führenden internationalen Großkanzleien, und war danach als Syndikus und als Spezialist für structured financing in verschiedenen Unternehmen tätig. Herr Neef ist in verschiedenen Beiräten privater Unternehmen und war zuletzt Aufsichtsratsvorsitzender der Mood and Motion AG. Daneben war er 10 Jahre als Lehrbeauftragter für Gesellschaftsrecht an der Fachhochschule Köln tätig und setzt seit diesem Semester seine Lehrtätigkeit an der Hochschule Fresenius fort.

Stephan Jakober

Herr Stephan Jakober ist Finanzvorstand der Film House Germany AG, einer Produktionsgesellschaft für internationale und deutsche Kinofilme mit Sitz in Berlin, und ist als Berater der CIB Beratung AG mit Sitz in Zürich in den Bereichen Private Equity, Unternehmensfinanzierung und Mergers & Acquisitions tätig. Zuvor verantwortete Herr Jakober als Investment Director Investitionen in mittelständische Unternehmen für verschiedene europäische Private-Equity-Fonds.

Herr Jakober studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen (HSG).

Bernd Förtsch

Bernd Förtsch ist seit rund zwei Jahrzehnten in der Medien- und Finanzbranche aktiv. Förtsch ist Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Börsenmedien AG, die unter anderem das Wirtschaftsmagazin „DER AKTIONÄR“ herausgibt. Zum medialen Sektor gehört auch seit 2006 das DAF Deutsches Anleger Fernsehen AG, dessen Programm sich hauptsächlich mit dem täglichen Börsengeschehen befasst. Bernd Förtsch hat bereits früh das große Potenzial der Nanotechnologie erkannt. So gründete er gemeinsam mit Marco Beckmann Ende 2003 die Nanostart AG, die er im Sommer 2005 an die Börse brachte und dessen Hauptaktionär er noch heute ist. Darüber hinaus gründete er 2006 den Online-Broker „flatex“, den er 2009 an die Börse brachte.