Krebs wirksamer und schonender bekämpfen

WIE FUNKTIONIERT DIE NANOTHERM® THERAPIE?

Die NanoTherm® Therapie ist ein neuartiges Verfahren zur lokalen Behandlung solider Tumoren. Prinzip der Methode ist die direkte Einbringung magnetischer Nanopartikel in einen Tumor und ihre anschließende Erwärmung in einem magnetischen Wechselfeld. Bei den Nanopartikeln handelt es sich um sehr kleine, in Wasser gelöste Teilchen aus Eisenoxid mit einer Hülle aus Aminosilanen und einem Durchmesser von ca. 15 Nanometern (millionstel Millimeter). Die Partikel werden durch ein Magnetfeld, welches bis zu 100.000 Mal in der Sekunde seine Polarität wechselt, in Schwingung versetzt und erzeugen dadurch Wärme.

In Abhängigkeit von den erreichten Temperaturen im Tumor und der Behandlungsdauer werden die Tumorzellen entweder irreparabel geschädigt, oder sie werden empfindlicher gegenüber einer begleitenden Radio- oder Chemotherapie.

Mit dieser neuen Technik ist man somit in der Lage, den Tumor von innen heraus zu bekämpfen. Umliegendes gesundes Gewebe wird geschont, da die Partikel aufgrund ihrer Hüllstruktur am Ort der Applikation verbleiben. Durch den langen Verbleib der Partikel im Behandlungsgebiet sind wiederholte Behandlungen und das Einbinden in multimodale Therapiekonzepte möglich.


Kontakt:


T +49 89 954 77 95 61