08.02.2013

MagForce will Kapitalerhöhung in Höhe von bis zu 33,5 Mio. Euro durchführen

NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN USA, KANADA, JAPAN, ODER AUSTRALIEN


MagForce will Kapitalerhöhung in Höhe von bis zu 33,5 Mio. Euro durchführen

  • Kapitalerhöhung gegen Bar- und Sacheinlagen mit Bezugsrecht
  • Mittel für Post-Marketing-Studie und Rückführung von Darlehen
  • Wertpapierprospekt von BaFin genehmigt


Berlin, 08. Februar 2013 – Die MagForce AG (Frankfurt, XETRA: MF6), ein auf dem Gebiet der Na-notechnologie führendes Medizintechnik-Unternehmen mit Fokus auf Onkologie, beabsichtigt, eine Kapitalerhöhung gegen Bar- und Sacheinlagen mit Bezugsrecht in einem Gesamtvolumen von rund 33,5 Mio. Euro durchzuführen. Hierzu werden bis zu 18.606.553 neue auf den Inhaber lautende Stückaktien ausgegeben. Die  Kapitalmaßnahme wurde auf der außerordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft am 25. Januar 2013 beschlossen.


Die neuen Aktien werden den Aktionären der Gesellschaft durch die Bankhaus Neelmeyer AG, Bremen, im Verhältnis 2:7 zum Bezug angeboten. Der Bezugspreis für die neuen Aktien beträg 1,80 Euro pro Aktie. Die Bezugsfrist der Aktionäre beträgt zwei Wochen und wird vom 14. Februar bis zum 28. Februar 2013 laufen. Die Abwicklung der Bezugsrechte für die neuen Aktien erfolgt durch die Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main. Ein börslicher Bezugsrechtshandel wird nicht stattfinden.


Weitere Details können dem Wertpapierprospekt entnommen werden, der heute von der Gesellschaft beim Handelsregister eingereicht wurde. Der Prospekt wurde von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gesetzesgemäß geprüft und gebilligt. Die Veröffentlichung im Bundesanzeiger wird voraussichtlich am 14. Februar 2013 stattfinden. Der Prospekt steht außerdem auf der Homepage der Gesellschaft unter www.magforce.de im Bereich „Presse und Investoren“ zur Verfügung.

Die durch die Transaktion erzielten Emissionserlöse sollen kurz- bis mittelfristig zur Finanzierung der Post-Marketing-Studie zum Glioblastom sowie zur Finanzierung des operativen Geschäfts verwendet werden. Daneben sollen Darlehen gegenüber den Hauptgläubigern in Höhe von 16,1 Mio. Euro zurückgeführt werden, soweit diese nicht im Rahmen eines Debt-to-Equity-Swaps in Eigenkapital gewandelt werden.

Über MagForce AG
Die MagForce AG ist ein auf dem Gebiet der Nanomedizin führendes Medizintechnik-Unternehmen in der Onkologie. Die unternehmenseigene Behandlungsmethode NanoTherm® Therapie ermöglicht die gezielte Behandlung solider Tumore über die intratumorale Abgabe von Wärme durch Aktivierung magnetischer Nanopartikel. NanoTherm®, NanoPlan® und NanoActivator™ sind Bestandteile der Therapie und verfügen als Medizinprodukte für die Behandlung von Hirntumoren über eine EU-weite Zulassung. Bei MagForce, NanoTherm®, NanoPlan® und NanoActivator™ handelt es sich um Marken der MagForce AG in verschiedenen Ländern.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.magforce.de.


Disclaimer
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie 'erwarten', 'wollen', 'antizipieren', 'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben', 'einschätzen', 'werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der MagForce AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die MagForce Nanotechnologies AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Kontakt:

MC Services AG
Anne Hennecke

T +49 89 210228-18
F +49 89 210228-88
M +49 151 12 555 759
E-mail: anne.hennecke@mc-services.eu