04.06.2018

MagForce AG veranstaltet Lunch-Symposium „Lokale Therapien zur Behandlung bösartiger Gliome“ auf der Jahrestagung 2018 der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC)

Berlin und Nevada, USA, 04. Juni 2018 - Die MagForce AG (Frankfurt, Scale, Xetra: MF6, ISIN: DE000A0HGQF5), ein auf dem Gebiet der Nanotechnologie führendes Medizintechnik-Unternehmen mit Fokus auf den Bereich der Onkologie, freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen im Rahmen der 69. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie, DGNC 2018, ein wissenschaftliches Lunch-Symposium mit dem Titel „Local Therapies for Malignant Gliomas” („Lokale Therapien zur Behandlung bösartiger Gliome“) ausrichten wird. Die gemeinsam mit der Mexikanischen Gesellschaft für Neurologische Chirurgie (MSNS) und der Kolumbianischen Gesellschaft für Neurochirurgie (ACNCX) veranstaltete DGNC-Jahrestagung findet vom 3.-6. Juni in Münster statt.

 

Moderiert wird das einstündige Lunch-Symposium mit drei Key-Note-Vorträgen, das am Dienstag, dem 5. Juni, von 12:30 - 13:30 Uhr stattfinden wird, von Prof. Dr. med. Walter Stummer, Direktor der Klinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Münster. Nach einer Einführung zum neuesten Stand bei der lokalen Behandlung von bösartigen Gliomblastomen durch Prof. Dr. Stummer, werden Priv-Doz. Dr. med. Johannes Wölfer, Chefarzt des Kompetenzzentrums für Neurochirurgie am Hufeland Klinikum in Mühlhausen, und Priv-Doz. Dr. Dr. med. Oliver Grauer vom Universitätsklinikum Münster, Oberarzt und Leiter des Schwerpunkts Neuroonkologie der Klinik für Allgemeine Neurologie, über technische Aspekte beim Einsatz der Nanotherm Therapie bei der Resektion bösartiger Glioblastomen sowie immunologische Aspekte und zukünftige Ansätze in Bezug auf die intrakavitäre Thermotherapie mit superparamagnetischen Eisenoxid-Nanopartikeln referieren.  

 

Weitere Details zum Symposium:

Titel:

„Local Therapies for Malignant Gliomas” (in englischer Sprache)

Datum:

Dienstag, 5. Juni 2018

Zeit:

12:30 - 13:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Roter Saal 1, Messe und Congress Centrum Halle Münsterland, Münster

Referenten:

Prof. Dr. med Walter Stummer (Vorsitzender/Moderation)
Universitätsklinikum Münster
Local therapies for malignant gliomas: Current status

 

Priv-Doz. Dr. med. Johannes Wölfer
Hufeland Klinikum Mülhausen
Intracavitary thermotherpay with superparamagnetic iron oxide nanoparticles: Technical aspects and NanoPaste technique

 

Priv-Doz. Dr. Dr. med. Oliver Grauer
Universitätsklinikum Münster
Intracavitary thermotherapy with superparamagnetic iron oxide nanoparticles: Immunological aspects and future approaches

Darüber hinaus wird MagForce auf dem DGNC 2018 mit einem Messestand (Stand Nr. 2, Nordfoyer, Industrieausstellung) vertreten sein und für Fragen bezüglich der NanoTherm Therapie zur Behandlung von Glioblastomen und anderen Hirntumoren zur Verfügung stehen.

 

Die fokale Therapie ist eine wichtige Option in der Behandlung von Glioblastomen, der häufigsten und aggressivsten Form von Hirntumoren. In Europa werden pro Jahr über 20.000 Glioblastom-Fälle diagnostiziert. Da auch nach sehr erfolgreichen chirurgischen Eingriffen häufig mirkoskopisch kleine Tumorreste bleiben und die meisten Gliom-Rezidive nach Entfernung des Tumors in unmittelbarer Nähe der ursprünglichen Resektionsstelle auftreten, ist die Prognose für viele Gliom-Patienten nach wie vor sehr schlecht. Für eine bessere lokale Kontrolle verbliebener Tumorinfiltrationen könnte das Behandlungskonzept der Thermotherapie zur Tumorablation sowie als Sensibilisator für eine Strahlentherapie bei der Gliom-Behandlung äußerst vielversprechend sein.

 

Weitere Informationen zum Programm der 2018 Jahrestagung des DGNC finden Sie hier.

 

 

Über die 69. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie, DGNC 2018

Die 69. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie, die vom 3. bis zum 6. Juni 2018 im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland in Münster stattfindet, ist die erste gemeinsam mit zwei lateinamerikanischen Gesellschaften, die Mexikanische Gesellschaft für Neurologische Chirurgie und die Kolumbianische Gesellschaft für Neurochirurgie, stattfindende Jahrestagung.

 

Führende Neurochirurgen werden wissenschaftliche Erkenntnisse vorstellen, neue innovative Behandlungen diskutieren und Informationen über neueste Forschungsergebnisse und Zukunftsvisionen austauschen. Das wissenschaftliche Programm der Jahrestagung befasst sich mit einem weit gefächerten Spektrum von Aspekten aus dem Gebiet der Neurochirurgie. Neben dem Schwerpunkt Wirbelsäulenchirurgie wird sich die 69. Jahrestagung auf den Bereich der Neuroonkologie konzentrieren, einschließlich des schnell wachsenden Bereichs der intraoperativen Bildgebung. Das wissenschaftliche Programm wird durch zahlreiche Workshops, Satellitensymposien und Plenarsitzungen ergänzt.

 

 

Über MagForce AG und MagForce USA, Inc.

Die MagForce AG, gelistet im Scale Segment der Frankfurter Wertpapierbörse (MF6, ISIN: DE000A0HGQF5), zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft MagForce USA, Inc., ist ein auf dem Gebiet der Nanomedizin führendes Medizintechnik-Unternehmen mit Fokus auf Onkologie. Die unternehmenseigene Behandlungsmethode NanoTherm® Therapie ermöglicht die gezielte Behandlung solider Tumoren über die intratumorale Abgabe von Wärme durch Aktivierung superparamagnetischer Nanopartikel.

 

NanoTherm®, NanoPlan® und NanoActivator® sind Bestandteile der Therapie und verfügen als Medizinprodukte über eine EU-weite Zertifizierung für die Behandlung von Hirntumoren. Bei MagForce, NanoTherm, NanoPlan und NanoActivator handelt es sich um Marken der MagForce AG in verschiedenen Ländern.

 


Erfahren Sie mehr über unsere Technologie: video (You Tube)

 

Disclaimer
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie 'erwarten', 'wollen', 'antizipieren', 'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben', 'einschätzen', 'werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der MagForce AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die MagForce AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.